Engagement der SWK


Die Stadtwerke Karlsruhe sind in unterschiedlicher Weise im Bereich Elektromobilität aktiv, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen:

Elektrisch Unterwegs

Elektrisch unterwegs: Pedelecs und E-Fahrzeuge im Fuhrpark

Die Stadtwerke Karlsruhe sind seit längerem auf dem Gebiet der Elektromobilität aktiv: mit sechs eigenen E-Fahrzeugen, mit denen sie unterschiedliche Technologien im Fuhrpark auf Alltagstauglichkeit testen. Außerdem haben die Stadtwerke Karlsruhe sechs Pedelecs (Pedal Electric Cycle), Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung als Dienstfahrräder angeschafft. „Damit sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Stadt unterwegs. Bei dem dichten Verkehr sind sie mit den komfortablen Rädern oft schneller am Ziel als mit dem Auto. Außerdem verbessern wir die Fitness unserer Mitarbeiter und leisten einen konkreten Beitrag zum klimafreundlichen Stadtwerk“, so Michael Homann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Karlsruhe.

Elektrische Kooperationspartnerschaften: Stadtmobil, Fächer GmbH und Stadtwerke

Elektroautos sind auf deutschen Straßen immer noch eine Ausnahme. Elektroautos sind leise, klimafreundlich und vor Ort frei von Emissionen, insbesondere wenn sie mit Ökostrom aufgeladen werden. Elektromobilität könnte eine wichtige Rolle bei der Energiewende spielen und die CO2-Emissionen Deutschlands drastisch senken. Um die Verbreitung von Elektroautos zu forcieren, haben sich die Stadtwerke Karlsruhe mit Stadtmobil und der Fächer GmbH seit dem Jahr 2015 zusammengetan, um gemeinsam das Zukunfts-Thema in Karlsruhe voran zu bringen. Bei dieser Zusammenarbeit finanzierten die Stadtwerke Karlsruhe insgesamt sechs Elektro-Ladestationen mit integriertem Ladekabel in drei Tiefgaragen der städtischen Fächer-Gesellschaft beim ZKM, am Hauptbahnhof und am Kronenplatz. Dabei ist in jeder Garage eine Ladestation ausschließlich für die Elektroautos des Karlsruher Carsharing-Unternehmens Stadtmobil reserviert. In den drei Tiefgaragen steht je ein Renault-Zoe – ein schickes und vor allem bezahlbares E-Auto.

Stadtmobil
AVG

Umweltschonender ÖPNV: Ökostrom für die AVG-Bahnen

Die Stadtwerke Karlsruhe versorgen die AVG seit dem 1. Januar 2017 mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen und somit sind die Stadtbahnen klimaneutral unterwegs. Durch die Nutzung von Ökostrom könnten pro Jahr mehrere tausend Tonnen klimaschädliche CO2-Emissionen vermieden werden. Derzeit sind bei der AVG 151 Bahnen im Einsatz, die das Umland von Karlsruhe erschließen. Zusammen haben sie einen jährlichen Strombedarf von über 66 Millionen Kilowattstunden.

Unser Engagement für den Ausbau der Ladeinfrastruktur

Klimaschutz hat viele Ansatzpunkte. Dazu gehört auch die Elektro-Mobilität auf Basis erneuerbarer Energien. Den Ausbau der Elektromobilität in der Fächerstadt unterstützen die Stadtwerke Karlsruhe in unterschiedlicher Weise: Neben eigenen Förderprogrammen für Elektro-Pkw und Elektro-Zweiräder gehört dazu der Aufbau und Betrieb von zahlreichen Ladestationen im Stadtgebiet. Hier kann man sein Elektrofahrzeug bequem und unkompliziert mit NaturStrom der Stadtwerke „betanken“.

Die Erstinstallation der Elektrotankstellen erfolgte zum größten Teil in den Jahren 2009 bis 2011 im Rahmen des Projekts MeRegioMobil. Hier arbeiteten die Stadtwerke zusammen mit mehreren Projektpartnern (EnBW AG als Konsortialführer, Daimler AG, Fraunhofer ISI, KIT und andere) am Aufbau einer intelligenten Ladeinfrastruktur. Zuletzt haben die Stadtwerke Karlsruhe und die Energie Baden-Württemberg AG ab dem Jahr 2015 die vorhandenen Ladesäulen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Prototypen aus dem Projekt MeRegioMobil wurden wurden Stationen des Herstellers SWARCO ersetzt. In Karlsruhe gibt es etwa 30 Lademöglichkeiten im öffentlichen Raum. Einige davon befinden sich in Tiefgaragen. Die Ladesäulen entstanden zum Großteil in Kooperation mit der EnBW. Zwei Ladesäulen werden von den Stadtwerken in Eigenregie betrieben: in der Kaiserstraße 182 sowie im E-Mobilitätszentrum. Dort gibt es gibt es weitere interessante Infos zu Neuheiten in der Fahrzeugtechnologie, Fortschritten bei der Batterieentwicklung, bis hin zum induktiven Laden.